JA Hirtenberg verlor Häftling – Markus D. auf Flucht

(Wien, im Mai 2008) Die JA Hirtenberg (NÖ), Hafthaus mittellanger Strafen mit 400 Insassen, verlor einen Häftling. Markus D., seit 5. Dezember 2007 in Hirtenberger Haft, zog es vor, in der Kalenderwoche 21/2008 (23. Mai 2008) von einem 24-Stunden-Ausgang nicht mehr nach Hirtenberg zurückzukehren.

D. ist seit Anfang November 2007 im freiwilligen Strafantritt. Davor wurde er am LG Wiener Neustadt wegen „Kupferkabeldiebstahl“ kleinen Ausmaßes zu drei Jahren Haft verurteilt. Den Schaden von knapp 13.000 Euro machte er bei der Gerichtsverhandlung zur Gänze wieder gut. Er verblieb auf freiem Fuß und trat in der JA Wiener Neustadt die Haft an. Am 5. Dezember 2007 wurde er in die JA Hirtenberg verlegt.

Von 39 Monaten erst sieben „erledigt“

Insgesamt beträgt sein Strafmaß 39 Monate (inklusive 3 Monate Widerruf aus früherer Sache), reguläre Entlassung wäre 2011. Der 38-jährige war zuletzt im ersten Stock des Hirtenberger Neutrakts untergebracht. In der Anstalt war er als Hauselektriker tätig.

Da sämtliche Gnadengesuche an den Bundespräsidenten, die D. seit Dezember 2007 einbrachte, negativ ausgingen, macht er nun einen schönen Urlaub im Ausland.

Interner Konflikt mit Vollzugsdirektor

Hintergrund für den Entschluss auf Flucht zu gehen dürfte auch ein anstaltsinterner Konflikt sein: Vollzugsdirektor Oberst Posch-Fahrnleitner verwehrte ihm die Übernahme in das Freigängerhaus Münchendorf. Degner sah sich im Vergleich zu anderen Häftlingen benachteiligt (er machte volle Schadenswiedergutmachung, trat die Haft freiwillig an, hatte gute Arbeitsleistung als Elektriker).

Fluchten „halten“ meist fünf bis sieben Monate. Erfahrungsgemäß stellen sich dann Haftflüchtige entweder selber oder werden bei einer Verkehrskontrolle wieder rückgeführt.

Marcus J. Oswald (Ressort: Flucht, Justizanstalten, JA Hirtenberg)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Flucht, JA Hirtenberg, Justizanstalten abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.