Vorstrafenquote in Österreich: 1 aus 45

Böse Gesellschaft: Immer mehr gestreifte Westen. (Modellbild: Marcus J. Oswald)

(Wien, im April 2005) In Österreich gibt es nicht so viele Vorbestrafte wie in anderen Ländern, aber die Quote ist fassbar: 1:45. Zumindest laut dem etwas älteren Datenmaterial (2004), das sich seither nicht sehr verändert hat. Mit Stichtag 21. Juni 2004 war in Österreich jeder 45. Bürger vorbestraft.

In gestreiften Zahlen: Das Land (8,2 Millionen Einwohner) hat 221.045 Vorbestrafte (Status: 2004).

  • Inländer: 160.978 Österreicher
  • Zuzügler (Ausländer, EU-Staatsbürger): 60.067 Nicht-Österreicher

Laut aktuellster Volkszählung 2001 leben in Österreich 9 Prozent Ausländer. Ihr Verurteilungsquotient gemessen an der Gesamtzahl der Verurteilten liegt aber bei 26,4 Prozent.

Deutschland: Kaum Nachfrage nach weißen Westen

In Deutschland (82 Millionen Einwohner) sind die Zahlen ebenso bekannt. Hier ist jeder 13. Bürger vorbestraft. Auch beim Nachbarn ist das Datenmaterial etwas älter, aber aufschlußreich.

Im Kalenderjahr 2003 wurden in Deutschland 15,1 Millionen Eintragungen einer rechtskräftigen Verurteilung gezählt. Das bedeutete damals einen Anstieg um 600.000 innerhalb von fünf Jahren (1998-2003).

Auf Einzelpersonen umgelegt ergab das 5,7 Millionen vorbestrafte Personen. Paradoxerweise sank die statistische Kopfzahl um 240.000 leicht ab, was sich damit erklärt, dass die Häufung pro Einzelkopf (Mehrfachvorstrafen) stieg.

Klartext: Im Jahr 2000 hatten in Deutschland 100 Rechtsbrecher 244 Vorstrafen. Nun haben 100 Delinquenten 264 Vorstrafen.

Hüben wie drüben: 26 Prozent Ausländer verurteilt

Der Ausländeranteil unter verurteilten Rechtsbrechern liegt in Österreich wie in Deutschland nahezu gleich hoch:

  • Österreich: rund 26,4 Prozent
  • Deutschland: rund 26,3 Prozent.

Von den 5,7 Millionen vorbestraften Deutschen sind 1,4 Millionen Ausländer. Dieser Anteil sank in Deutschland zuletzt um 500.000 Verurteilungen, während der Anteil der vorbestrafte Deutschen um 160.000 stieg.

Brave Frauen – ein schlimmer Finger (487 Vorstrafen!)

In Deutschland hat jeder 8. Mann eine Vorstrafe, aber nur jede 28. Frau. In Österreich gibt es nur wenige Personen, die mehr als 30 Vorstrafen haben. Man kann sie vermutlich an zwei Händen abzählen.

In Deutschland gibt es 28 Personen, die über 100 Vorstrafen haben. Einer ist ein ganz schlimmer Finger außerhalb der gesellschaftlichen Ordnung: Der Spitzenreiter unter den deutschen Rechtsbrechern hält bei 487 Vorstrafen.

Marcus J. Oswald (Ressort: Fakten)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fakten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.